post

Frohe Weihnachten und vielen Dank!

Liebe Mitglieder, Familienangehörige, Sponsoren, Freunde und Unterstützer der FC Traar 1971 e.V.,
ein erneut turbulentes Jahr geht zu Ende und viele Herausforderungen galt es zu meistern, Nicht nur für uns alle auf privater und beruflicher Ebene, sondern auch für uns als Verein, der rein ehrenamtlich tätig ist.
Trotz dieser vielen und anspruchsvollen Umstände, schauen wir auf in vielen Bereichen sehr erfolgreiches Jahr. Ohne die viele ehrenamtliche Arbeit durch z.B. Trainer, Betreuer, Eltern usw. wäre das so nicht möglich gewesen. Dafür möchte ich mich bei allen, die unseren Club auch in 2021 so toll unterstützt haben, im Namen des Vorstands ganz herzlich bedanken.
Im Rahmen unserer für Januar 2022 geplanten Jahreshauptversammlung wird es hoffentlich möglich sein, dass wir uns persönlich bedanken können und einen gemeinsamen Rückblick auf 2021 richten, gleichzeitig aber auch den Ausblick auf 2022.
Ich wünsche Euch und Ihnen ein frohes uns gesegnetes Weihnachtsfest, ein paar erholsame Tage, und vor allem einen guten Übergang in ein *gesundes* neues Jahr 2022.
Im Namen des Vorstandes des FC Traar 1971 e.V.
Andreas Stattrop
1. Vorsitzender
post

Der Fußball Club Traar bekommt einen Kunstrasenplatz!! Gelungene Überraschung kurz vor Weihnachten

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer des FC Traar 1971 e.V.,

mit großer Freude dürfen wir Euch darüber informieren, dass der Rat der Stadt Krefeld am 09.12.2021 mit Beschluss des Haushalts mehrheitlich einen zusätzlichen Schub für die Sportstättenentwicklung in Krefeld beschlossen hat.

Der Beschluss beinhaltet zusätzliche Mittel in Höhe von insgesamt € 5 Mio. für die Sportstättenentwicklung in Krefeld und ermöglicht somit eine Beschleunigung der Modernisierung einiger Krefelder Sportanlagen. So auch für uns in Traar!

Auszug aus dem Antrag, dem der Rat der Stadt Krefeld in der gestrigen Ratssitzung vorgelegt wurde

Sportliches Krefeld

Auf das konstruktive Zusammenwirken zwischen Sportpolitik, Sportverwaltung, dem Stadtsportbund, den Sportvereinen und anderen am Sportleben beteiligten Gruppen als Garant für eine erfolgreiche Weiterentwicklung und Sicherung des Sportangebotes wollen wir aufsetzen…Wir bekräftigen die Arbeit der Sportstättenkommission und werden diese weiter unterstützen. Darauf fußend verlagern wir einzelne Maßnahmen der Sanierung von Bezirkssportanlagen im Investitionsplan dort zeitlich nach vorne, wo dies sinnvoll ist, und würdigen das Engagement von Vereinen und Bürgerschaft vor Ort….

Für uns bedeutend ist, dass bei dem Einsatz der Gelder auch der FC Traar profitiert und das Projekt Kunstrasenplatz in Traar umgesetzt wird. Unser Einsatz hat sich also gelohnt und wir können mit einem modernen Kunstrasenplatz eine neue Ära für den FC Traar und die weiteren Nutzer der schönen Sportanlage in Traar einläuten.

Nach weit mehr als 80 offiziellen Terminen mit z.B. Stadtspitze, Verwaltung, Politik, Architekten, Presse, etc. und vielen weiteren internen Treffen, Vorbereitungen und Videokonferenzen ist es uns gelungen unseren Wunsch nach einem Kunstrasenplatz zu realisieren. Seit mehr als 3 Jahren engagieren wir uns außerordentlich für die Umsetzung. Umso mehr freut es uns, dass unser Vereinsengagement und die gute Planungsvorbereitungen, die wir rein ehrenamtlich erbracht haben, nun spürbar gewürdigt werden.

Auf der Zeitachse wurden ebenfalls ambitionierte Ziele ausgegeben. Da bei der Finanzierung des Kunstrasens keine Fördermittel eingesetzt werden, bestimmt der Fachbereich Sport und Sportförderung das Tempo bei der Umsetzung. Für Traar wurde der Baubeginn mit 2023 angegeben, die Fertigstellung und Eröffnung könnte evtl. erst im Jahr 2024 erfolgen. Aber es wird von allen Beteiligten versucht, die Fertigstellung so schnell wie möglich in die Tat umzusetzen.

Wir möchten uns auch an dieser Stelle bei allen herzlich bedanken, die uns bei dem Vorhaben unterstützt und die Realisierung ermöglicht haben.

Mit dieser Perspektive blicken wir sehr positiv und zufrieden in die Zukunft und die Zeiten der schwierigen Platzverhältnisse sollen schon bald nur noch in unseren Erinnerungen existieren.

Wir werden auf der kommenden digitalen Jahreshauptversammlung am 25.01.2022 (separate Einladung folgt) Euch sicherlich schon mit neuen Erkenntnissen versorgen können.

Gute Nachrichten kurz vor Jahresende – nun kann Weihnachten kommen.

Wir wünschen Euch ruhige und erholsame Weihnachtstage im Kreis der Familie und Eurer Lieben! Kommt gut ins neue Jahr, indem wir auch unser Vereinsjubiläum am Wochenende um den
13. August 2022 mit Euch nachfeiern möchten.

Bleibt gesund und bis im Jahr 2022 auf’m Platz.

Im Namen des Vorstandes

Euer

Andreas Stattrop
1.Vorsitzender Fußball Club Traar 1971 e.V.

post

Das Projekt Treffpunkt Traar mit Florian Stanka auf der FSB Messe in Köln

Auf der FSB 2021 https://www.fsb-cologne.de/ , der internationalen Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bewegungseinrichtungen in Köln, sorgen Aussteller und Fachbesucher aus aller Welt für Bewegung. Hier werden Trends zur Gestaltung urbaner Lebensräume gesetzt, die den zukünftigen Anforderungen an Energieeffizienz, Ressourcenschonung und Barrierefreiheit gerecht werden. Die drei Themenfelder Freiraum/Spielgeräte, Sportanlagen sowie Bewegung sind jeweils in einem eigenen Bereich untergebracht, was allen Beteiligten eine klare Struktur bietet.
Die FSB in Köln ist ein Pflichttermin für Branchen-Entscheider aus aller Welt. Entscheider aus Kommunen und Vereinen, internationale Einkäufer, Investoren, Planungsbüros, Architekten und Betreiber von Stadien, Eventlocations und Arenen kommen nach Köln, um die entscheidenden Trends zu erleben, Innovationen zu entdecken, sich mit Branchenpartnern auszutauschen und passende Lösungen für ihre aktuellen Projekte zu finden.

Dieses Jahr ist auch unser Projekt „Treffpunkt Traar“ https://treffpunkt-traar.de/ auf der FSB Messe vertreten https://www.fsb-cologne.de/event/planer_forum_-_traar_bewegt_sich_traar_begegnet_sich_-_ein_generationentreffpunkt?fbclid=IwAR22Elhzd-RKDBMBAQeizEW579F_xPPSn8zxZFnlqOAhhMJlkF_pipMrhiw
Nämlich in der Form, dass unser Kooperationspartner, der Landschaftsarchitekt Florian Stanka von stanka landschaftsarchitektur https://www.stanka-la.de/de/landschaftsarchitektur-krefeld/ das Projekt auf Nachfrage der Veranstalter vorstellen wird.

Es zeigt sich also wieder mal, dass der Treffpunkt Traar in aller Munde ist und auch Interesse auf einer internationalen Messe erzeugt.

post

Die FDP fordert die Umsetzung des so dringend benötigten Kunstrasenplatzes in Traar

Die FDP fordert im Haushalts- bzw. Investitionsplan für den 2022 u.a. die Umsetzung des so dringend benötigten Kunstrasenplatzes in Traar. Der Verein hat schon soviel Vorarbeit geleistet, dass eine Umsetzung kurzfristig beginnen kann!

https://www.wz.de/nrw/krefeld/fdp-krefeld-fordert-einen-gesamtplan-fuer-die-innenstadt_aid-63540993?fbclid=IwAR0Kwd9aJffJMPiiOKb8rBB8TIZXqPhGPta3sCqolEHFW1CPhA0E7GMVYt4

post

HOSPIZLAUF 2021 – START UND ZIEL WIEDER AM TREFFPUNKT TRAAR


Bei herrlichstem Sonnenschein und optimalem Laufwetter
starteten heute knapp 30 Läufer von der
Bezirkssportanlage Buscher Holzweg und gingen auf den
6,5 km langen Rundweg rund um Traar. Die in Traar auf dem
Sportplatz beheimateten drei Vereine FC Traar, Verberger
TV und der TV Traar sind wie schon im letzten Jahr
gemeinsam für den guten Zweck unterwegs gewesen.
Durch die „Traarena“ vor Ort konnten sich die Teilnehmer
nach dem Zieleinlauf mit Kaltgetränken oder belegten
Brötchen versorgen, einem Fußballspiel des FC Traar
zuschauen und auch die Fortschritte des
Gemeinschaftsprojektes „Treffpunkt Traar“ auf der Anlage
besichtigen. Der immer wieder wegen widriger Umstände
verschobene Bau der Boule-Bahnen ist jetzt endlich
abgeschlossen und die Bahnen sind freigegeben.
Die Verantwortlichen freuen sich sehr auch im nächsten Jahr
wieder gemeinsam für den guten Zweck aktiv zu werden und
beim 11. Krefelder Hospizlauf dabei zu sein.

 

Personen auf dem Bild von links nach rechts :

Jens Sattler (Geschäftsführer Stadtsport Bund), Gabi Adolf (Geschäftsführerin VTV), Matthias von der Weyden (2. Vorsitzender FC Traar), Markus Benger (1. Vorsitzender TV Traar), Prof. Dr. Roland Besser (Vorsitzender Hospiz Stiftung), Andreas Stattrop (1. Vorsitzender FC Traar)

post

FC Traar erhält großzügige Unterstützung von den Firmen Haustechnik Giesberts & elco

Die in Traar auf der Moerser Landstr. 414 ansässige Firma Haustechnik Martin Giesberts http://www.haustechnik-giesberts.de & die Firma elco https://elco.de/ unterstützen die Traarer Fußballer bereits seit einigen Jahren, erfreulicherweise auch wieder in diesem Jahr. Vor dem Hintergrund, dass sich die Ansprüche an einen Verein stetig verändern und wachsen, müssen auch wir fortwährend lernen und uns weiterentwickeln, berichtet der 1. Vorsitzende des FC Traar Andreas Stattrop. Wir freuen uns sehr über die großzügige Unterstützung in Höhe von € 2.000,–, die uns bei unserer ehrenamtlichen Arbeit und dem weiteren Aufbau moderner Strukturen, wie auch der Ausweitung unserer Angebote und damit der Weiterentwicklung des Vereines sehr hilft. „Um unser Engagement nachhaltig gewährleisten zu können, braucht es Menschen mit Herzblut und Überzeugung, die unsere Ideen unterstützen und unsere Vereinsarbeit vorantreiben“ bedankt sich der Vorsitzende im Namen des gesamten Vorstandes bei den Spendern. Auf dem Foto v.l. Andreas Stattrop (1. Vorsitzender FC Traar), Matthias Giesberts (Fa.Haustechnik Martin Giesberts), Ulrich Kröll (Fa. ELCO GmbH)

post

Treffpunkt Traar bei InstaLive

Treffpunkt Traar zu Gast bei Insta-Live der JU KrefeldAuf Einladung von Marc van Oirschot, dem Vorsitzenden der Jungen Union Krefeld-Ost, war Jan Moertter stellvertretend für das Treffpunkt Traar Projektteam zu Gast beim digitalen Insta-LIVE Interview der JU Krefeld. Instagram Live ist ein gutes und modernes Feature, um sich in Echtzeit per Live-Video mit den Instagram-Abonnenten zu verbinden, zu interagieren, direkt zu kommunizieren und der Community einen persönlichen und authentischen Einblick zu geben. Da während der Übertragung Fragen von den Zuschauern gestellt werden konnten, hatte Jan Moertter auch die Gelegenheit, auf die Homepage und Petition www.treffpunkt-traar.de hinzuweisen. Er sprach über den geplanten Kunstrasenplatz als weiteren Baustein des neuen Treffpunkt Traar und berichtete über den hoffentlich sehr zeitnahen Bau der Boulebahnen auf der Bezirkssportanlage am Buscher Holzweg. Sobald das Wetter es zulässt, soll es mit dem Bau der Bouleanlage losgehen, die Gruben sind bereits vorbereitet. Zusammen mit dem ebenfalls fast fertig gestellten Groß-Schachfeld sind damit weitere Puzzleteile zur Öffnung der Anlage für interessierte Bürger*innen gelegt. Für das Projektteam war das Format des Insta-Live neu, es bedankt sich bei der JU Krefeld und Marc van Oirschot für diese neue Möglichkeit des Informationsaustausches.