post

Treffpunkt Traar bei InstaLive

Treffpunkt Traar zu Gast bei Insta-Live der JU KrefeldAuf Einladung von Marc van Oirschot, dem Vorsitzenden der Jungen Union Krefeld-Ost, war Jan Moertter stellvertretend für das Treffpunkt Traar Projektteam zu Gast beim digitalen Insta-LIVE Interview der JU Krefeld. Instagram Live ist ein gutes und modernes Feature, um sich in Echtzeit per Live-Video mit den Instagram-Abonnenten zu verbinden, zu interagieren, direkt zu kommunizieren und der Community einen persönlichen und authentischen Einblick zu geben. Da während der Übertragung Fragen von den Zuschauern gestellt werden konnten, hatte Jan Moertter auch die Gelegenheit, auf die Homepage und Petition www.treffpunkt-traar.de hinzuweisen. Er sprach über den geplanten Kunstrasenplatz als weiteren Baustein des neuen Treffpunkt Traar und berichtete über den hoffentlich sehr zeitnahen Bau der Boulebahnen auf der Bezirkssportanlage am Buscher Holzweg. Sobald das Wetter es zulässt, soll es mit dem Bau der Bouleanlage losgehen, die Gruben sind bereits vorbereitet. Zusammen mit dem ebenfalls fast fertig gestellten Groß-Schachfeld sind damit weitere Puzzleteile zur Öffnung der Anlage für interessierte Bürger*innen gelegt. Für das Projektteam war das Format des Insta-Live neu, es bedankt sich bei der JU Krefeld und Marc van Oirschot für diese neue Möglichkeit des Informationsaustausches.

post

Frohe Ostern

Der FC Traar 1971 e.V. und das Projektteam Treffpunkt Traar wünscht allen frohe Ostern. Auf dass wir uns hoffentlich schon bald wieder alle gesund auf unserer schönen Sportanlage in Traar wiedersehen können. ⚽️?

post

„Neuzugang“ beim FC Traar

Seit Anfang Januar ist Gabi Adolf mit im Team rund um den Vorstand  des Fußballclubs in Traar.

Ihr Einsatzgebiet ist die Geschäftsstelle und die Entlastung der Vereinsverantwortlichen im Verwaltungsbereich.

Die in Kevelaer geborene gelernte Buchhändlerin zog 2015 zusammen mit ihrem Mann von Wachtendonk-Wankum nach Krefeld-Bockum. Da sie nach 26 Jahren Tätigkeit in einer Kevelaerer Buchhandlung 2010 in die Bockumer Buchhandlung wechselte und hier im Umfeld sehr schnell Anschluss fand (auch über die Mitgliedschaft im Verberger TV), reifte der Entschluss, den Lebensmittelpunkt nach Bockum zu verlegen. „Über den Sport haben wir so viele liebe und interessante Menschen kennengelernt. Es sind inzwischen enge Freundschaften entstanden und auch aus diesem Grund haben wir unsere Entscheidung noch keinen Tag bereut!“ sagt sie.

Nach ihrem Umzug engagierte Gabi sich mehr und mehr in ihrem Sportverein und arbeitet neben ihrem Teilzeit-Job in der Buchhandlung seit 2017  als „Assistentin der Geschäftsstelle“ für unseren Kooperationspartner  Verberger TV.

In diesem Zusammenhang ist sie auch seit Beginn aktiv beim Projekt Treffpunkt Traar dabei und so lernten wir ihre Arbeit und ihr Engagement zu schätzen.

Durch die immer umfangreicheren Aufgaben, die ein Verein zu stemmen hat sowie dem großen Projekt Kunstrasenplatz in Traar – und damit einhergehend dem geplanten Treffpunkt Traar -, wird Gabi nun auch beim FC Traar u.a. Verwaltungsaufgaben übernehmen. Mit solchen Themen ist sie bestens vertraut, hier hilft ihr die Erfahrung, die sie beim VTV sammeln konnte.

„Ich bin gespannt auf die Zusammenarbeit mit dem FC Traar und meine neuen Aufgaben. Ein Fußballverein ist ja noch einmal ganz anders strukturiert und aufgestellt als z.B. ein Mehrspartenverein, wie der VTV es ist.“ sagt sie und freut sich auf ihren neuen Wirkungsbereich.

„Wir freuen uns sehr, mit Gabi eine sehr zuverlässige, fleißige und äußerst emphatische Kollegin gefunden zu haben, die unsere Arbeit bestens unterstützten wird“, berichtet Andreas Stattrop, der Gabi schon einige Jahre kennt und sie sehr schätzt. „Nicht nur durch Corona wird sich die Vereinslandschaft ändern. Es müssen von den Vereinen und deren Ehrenamtlern immer mehr Aufgaben übernommen werden. Das hat zur Folge, dass man auch die Vereinsstrukturen anpassen und professionalisieren muss. Da ist es ein erster wichtiger Schritt auch über hauptamtliche Mitarbeiter*innen nachzudenken. Umso besser, wenn durch Kooperationen Synergie-Effekte geschaffen werden können“, ergänzt der
1. Vorsitzende.

An den ersten Online-Vorstandssitzungen hat sie bereits teilgenommen und wird sicher nach und nach auch die anderen Vereinsverantwortlichen und FC-Mitglieder kennenlernen.

Herzlich Willkommen liebe Gabi beim FC Traar und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Dir.

 

Vorstand FC Traar 1971 e.V.

post

Treffpunkt Traar bei KRieewel Inside

Wir haben uns vergangene Woche mit den Jungs von KRieewel Inside getroffen und über unser Projekt den Treffpunkt Traar gesprochen.

Dominik und Simon haben ein in Krefeld bisher einmaligen Podcast ins Leben gerufen, der von Krefeldern für Krefelder gemacht ist. Ein tolles Projekt der beiden, das übrigens viele Parallelen zu unserem Projekt Treffpunkt Traar aufweist. Daher freuen wir uns sehr, dass der TPT (Treffpunkt Traar) nun auch die Podcastwelt erreicht hat und zeigt damit das breite Interesse.

Hört doch mal rein. Ab ca. Minute 9 geht es los mit dem TPT.

post

Der FC Traar verpflichtet Mike Klein als neuen Trainer und stellt weitere zukunftsweisende Weichen

Nach der nötig gewordenen Entlassung des bisherigen Trainers der 1. Mannschaft haben die Verantwortlichen des FC Traar Mike Klein als neuen Trainer gewinnen können. Der 49-jährige ist wahrlich kein Unbekannter in der Krefelder Fußballszene.

„Wir freuen uns einen echten Fußballfachmann von unserem zukunftsorientierten Konzept überzeugt zu haben und somit die sportliche Weiterentwicklung voranzutreiben.“ freuen sich Marcus Claesgens, Sportlicher Leiter, und Achim Sieber, Teammanager der Traarer.

Der Oberligaerfahrene Mike Klein  war in seiner Spielerlaufbahn ein Torjäger der Extraklasse und für jeden Verein ein echter Torgarant. Aus der damaligen höchsten Spielklasse, der Junioren-Niederrheinliga, kommend, spielte er bereits mit 17 Jahren im Seniorenbereich, U.a. lief er für den damaligen Regionaligisten 1. FC Kleve und Verbandsligisten SC Schiefbahn auf. Ein diagnostizierter Knorpelschaden im Knie ließ seine beeindruckende Fußballkarriere leider abrupt enden. In seiner aktiven Zeit wurde er sechsmal Torschützenkönig. Er feierte vier Aufstiege, davon zwei in die Verbandsliga und zwei in die Oberliga. In Kleve wurde er 2002 sogar zum Sportler des Jahres gewählt.

Nach seiner Spielerlaufbahn übernahm Mike Klein als Trainer zur Rückrunde der Saison 2006/2007 einen am Tabellenende stehenden und abgeschlagenen Bezirksligisten und führte ich noch auf den 11.Tabellenplatz und damit zum sicheren Klassenerhalt.

Von 2008 bis 2011 stand er beim damaligen Bezirksligisten VfB Uerdingen an der Linie und feierte 2010 den Aufstieg in die Landesliga. In der Saison 2013/2014 verpasste er mit dem Linner SV als Zweitplatzierter nur ganz knapp den Aufstieg in die Landesliga.

Als neuer Co-Trainer wird Ralf Wultschnig fungieren. Das neue Trainerduo kennt sich schon seit vielen Jahren und haben gemeinsam viele toller Erfolge erzielen können. Der heute 52-jährihe Wultschnig spielte in seiner aktiven Laufbahn u.a. in der damaligen Landesliga beim SV Schwafheim.

 Mit Rainer Bork wird sich ein exzellenter Torwarttrainer dem FC Traar anschließen. Der gelernte Torhüter und oberligaerfahrene Routinier spielte in der Jugend beim MSV Duisburg. In dieser Zeit kam er auch in der Junioren-Nationalmannschaft zum Einsatz. Damals setze sich leider ein  gewisser Rüdiger Vollborn vor ihm durch. In seiner Seniorenlaufbahn schlug er seinerzeit aus privaten Gründen ein Profivertragsangebot des damaligen Bundesligisten Fortuna Düsseldorf aus, als sich dort der Stammtorhüter schwer verletzt hatte. Nach seiner aktiven Laufbahn bildete sich Rainer Bork als Torwarttrainer stets weiter und gab seine Erfahrung und Wissen an einige Vereine im Umland weiter.

„Mike Klein, Ralf Wultschnig und Rainer Bork werden den eingeschlagenen Weg in Traar fortsetzen und wir freuen uns sehr, einen so erfahrenes Trainerteam für uns haben gewinnen können.“ berichtet der Präsident der Grün-Weißen Andreas Stattrop

Desweiteren hat auch Marcus Claesgens als Sportlicher Leiter der Grün-Weißen bereits seine Zusage über die Saison 2020/21 hinaus gegeben. „Ein tolles Signal. Macs leistet herausragende Arbeit und ist ständig mit dem Trainerteam und dem Vorstand über die Entwicklungen und Strukturen Rund um die Seniorenabteilung im Austausch.“ berichtet Andreas Stattrop die Personalentscheidung. Erfreulich ist auch, dass man diverse externe sowie interne Zugänge aus der eigenen U-19 für die zukunftsorientierten Planungen vermelden kann. Auf die Jugendarbeit wird nach den kürzlich stattgefundenen Vorstandswahlen noch mehr Fokus gelegt werden.

Bei der im Dezember stattgefundenen Jahreshauptversammlung, die coronabedingt erstmals digital stattfand, wurde Andreas Stattrop einstimmig zum neuen 1.Vorsitzenden  gewählt, und folgt auf Uwe Schlotmann, der bereits frühzeitig aus persönlichen Gründen bekannt gab, dass er für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung steht. Nachfolger des bisherigen 2. Vorsitzenden Andreas Stattrop wurde ein Traarer Urgestein ebenfalls einstimmig gewählt. Der 27-jährige Matthias von der Weyden ist ein Traarer Jung und spielte bereits in der Jugend für Traar und ist aktuell auch weiterhin als Spieler in der Seniorenabteilung am Ball.

Auf dem Bild von links nach rechts: Mike Klein, Andreas Stattrop, Marcus Claesgens, Achim Sieber und Ralf Wultschnig

post

Erste digitale Mitgliederversammlung des FC Traar

Aufgrund der Coronapandemie musste die eigentlich für Sommer 2020 geplante Mitgliederversammlung immer wieder verschoben werden. Schlussendlich haben sich die Verantwortlichen, da u.a. Vorstandsneuwahlen anstanden, für eine digitale Mitgliederversammlung entschieden. Der Ersten in der Vereinsgeschichte. Soviel vorneweg, ein Meilenstein und toller Erfolg. Mit sehr viel Aufwand und technischem Wissen ist dem Projektteam „Digitale Mitgliederversammlung“ eine hervorragende Umsetzung gelungen. Viel Lob und Anerkennung gab es von den Teilnehmern. Spezieller Dank gilt da Markus Söller & Sebastian Lichtenberg, die die digitale Versammlung federführend organisiert und einen klasse Job gemacht haben.

Der Vorstand um den 2. Vorsitzenden Andreas Stattrop berichtete von den Entwicklungen, Aktivitäten etc. in 2020 und gab zudem einen Ausblick auf 2021. Das Jahr in dem der FC Traar 50 Jahre alt wird.
Im Februar war der FC Traar Gastgeber für die Sitzung der Bezirksvertretung Ost. In der Turnhalle Buscher Holzweg wurde den Bezirkspolitikern*innen unter Breiter Teilnahme der Öffentlichkeit und der Presse eindrucksvoll unser Projekt „Treffpunkt Traar“ vorgestellt. Das Team „Treffpunkt Traar“ wirbt dabei u.a. um die dringende Modernisierung der Sportanlage Buscher Holzweg. Zentrale Bestandteile des Projektes sind der Kunstrasenplatz, ein Multifunktionsgebäude sowie der Idee eines zentralen Generationentreffpunktes. Weitere Informationen dazu finden sich auf der eigens dafür eingerichteten Landingpage www.treffpunkt-traar.de Gleiches geschah im März im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Traar. Überall bekommen wir tolles und motivierendes Feedback. Lediglich die Verwaltung lässt sich, trotz hervorragender sachlicher Argumente, noch nicht richtig überzeugen. Da scheinen aber auch andere Mächte zu wirken, dass die Verwaltung momentan etwas blockt.

Im März mussten wir coronabedingt den Ball auf dem Platz ruhen lassen und zwangsweise in eine lange Pause gehen. Umso glücklicher waren wir als durch die Lockerungen der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden konnte. Allerdings haben uns Vereine die Hygiene- und Schutzverordnungen teilweise vor große Herausforderungen gestellt, die wir jedoch alle bestens gemeistert haben und somit unseren Mitgliedern den Zugang zum Sport und Bewegung wieder ermöglichen konnten.

Kerstin Radomksi und Otto Fricke (beide Mitglieder des Deutschen Bundestages) sowie Oberbürgermeister Frank Meyer haben sich auf unsere Einladung vor Ort ein Bild von unserer Arbeit gemacht und u.a. unsere Idee des Treffpunkt Traar als sehr gut bescheinigt. Umso verwunderlicher ist es, dass die Verwaltung an bestimmten Stellen das nun anders sieht. Wir setzen aber u.a. weiter auf die örtliche Politik, da CDU & SPD die Modernisierung der Sportanlage und Umsetzung des Treffpunkt Traar ausdrücklich in ihr jeweiliges Wahlprogramm aufgenommen haben.

Im Herbst haben wir als FC erstmals als Mitorganisator des Krefelder Hospizlaufes fungiert. In Kooperation mit dem VTV und TV Traar war der Buscher Holzweg Standort für den guten Zweck. Viele sind dem Aufruf gefolgt und haben sich läuferisch für das Hospiz am Blumenplatz engagiert.
Die Zwangspausen durch Corona haben uns aber auch Freiräume verschafft, um andere dringende Projekte anzugehen und umzusetzen. So haben wir die Materialcontainer und die Schiedsrichterkabine saniert, die organisatorische Entwicklung des Vereins weiter vorangetrieben, u.a. dadurch, dass wir Microsoft Teams im Verein eingeführt haben, was uns in unserer digitalen Vereinsarbeit an vielen Stellen ganz große Schritte nach vorne bringt. So können wir z.B. unsere Vorstandstreffen oder Zusammenkünfte mit dem „Treffpunkt Traar“ Team digital abhalten. Des Weiteren wurde eine Trainer App programmiert, Mannschaftstalk Online eingeführt, erstmalig gab es einen digitalen Adventskalender u.v.m.
Auf dem Platz, soweit es durch die Umstände möglich war, haben wir neben dem „normalen“ Trainings- und Spielbetrieb auch in 2020 wieder Kastes Fußballschule durchgeführt, haben 22 Teilnehmer das DFB Fußballabzeichen abgelegt.

Im Ausblick berichtete Andreas Stattrop ausführlich über den Stand der Dinge zum Kunstrasenplatz in Traar, der Errichtung von zwei professionellen Boulebahnen auf der Sportanlage Buscher Holzweg, es wurde ein mobiler Soccercourt angeschafft u.v.m.

In 2021 wird der FC 50 Jahre alt. Aufgrund der schwierigen Begleitumstände und Planungen haben sich die Verantwortlichen schweren Herzens entschieden, die Feierlichkeiten ins Jahr 2022 zu verschieben. Am Wochenende 12.- 14. August 2022 wird dann groß gefeiert. Ein sportliches Highlight ist da schon unter Dach und Fach!

Sportlich läuft es sehr erfreulich. Alle Altersklassen in der Jugend sind besetzt und erstmalig in der Vereinsgeschichte spielt eine Mannschaft in der Kreisleistungsklasse. Im Seniorenbereich ist man auch auf einem guten Weg und verfolgt auch da weiter den Weg „Aufstieg“ in die höchste Kreisklasse.
Der bisherige 1. Vorsitzende, Uwe Schlotmann, sowie die Jugendgeschäftsführerin Sonja Stronczek verkündeten bereits Anfang 2020 aus persönlichen und nachvollziehbaren Gründen einen Verzicht auf eine neue Kandidatur. Sowohl Uwe als auch Sonja haben sich außerordentlich für den FC engagiert und die positiven Entwicklungen der letzten Jahre entscheidend mitgeprägt. Beiden gilt unser großer Dank und Bedauern deren Entscheidungen sehr. Sobald es die Umstände wieder zulassen, werden wir uns persönlich von ihnen verabschieden und ihnen in einem gebührenden Rahmen unsere höchste Anerkennung entgegenbringen.

Im Rahmen der Neuwahlen wurde der bisherige 2. Vorsitzende Andreas Stattrop zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Neuer 2. Vorsitzender ist ein Traarer Urgestein, der den Verein schon viele Jahre sehr gut kennt, der 27-jährige Matthias von der Weyden. Zum neuen Geschäftsführer Jugend wurde der bisherige Jugendleiter Sebastian Lichtenberg gewählt. Neuer Jugendleiter ist Rico Schönfelder. Dies erfolgte einstimmig durch die Mitgliederversammlung. Vervollständigt wird der aktuelle Vorstand um Schatzmeister Alexander Thieme.

Mit dem Projekt „Treffpunkt Traar“, der Realisierung eines Kunstrasenplatzes und Generationentreffs sowie den Vorbereitungen auf die 50-Jahr Feierlichkeiten in 2022 haben die Verantwortlichen übergeordnete Projekte, die sie mit voller Kraft und Engagement fortsetzen werden. Sportlich wird man auch weiter von sich reden machen und die Entwicklungen weiter vorantreiben.
Der Vorstand möchte sich bei allen Mitgliedern, Freunden, Sponsoren und Unterstützern ganz herzlich bedanken und freut sich auf die Zusammenarbeit in 2021.